Login Form

Über Veranstalter und Wettbewerb

Foto: Christoph Adamek, 2. Platz beim Fotowettbewerb "Kreativ in Mauer" 2014

2016 steht die Ausschreibung unter dem Motto Urban Village - das Dorf in der Stadt. Im Brennpunkt stehen dabei die Wiener Bezirksteile Atzgersdorf und Mauer.

Wien wächst. Die Großstadt entwickelt sich, insbesondere in den noch unverbauten Regionen innerhalb der Stadtgrenzen. Industriezonen werden umgewidmet, Wohnhausanlagen errichtet, Grenzen verschwinden. Der urbane Raum bietet viel Abwechslung - neue Architekturformen entstehen, Grünzonen werden umgestaltet, Bachbette renaturiert, Menschen ziehen zu, Menschen ziehen weg. Die Stadtplaner stehen vor der Herausforderung, lebenswerte Zonen zu entwerfen, Zonen der Begegnung. Letztlich ist jede Veränderung an sich schon Experiment. Der Ausgang ist ungewiss. Was aber bleibt, sind über Jahrzehnte und manchmal auch über Jahrhunderte gewachsene Strukturen. Dazu gehören beispielsweise eingemeindete Dörfer wie Mauer oder Atzgersdorf, die auf eine lange Tradition zurückblicken.

Foto: Calina Fontanesi (Beitrag zum Fotowettbewerb 2014)

Mauer ist weiterhin umgeben von dichtem Grün; Weingärten und Wälder zieren das Ortsbild. Atzgersdorf wiederum zeigt stärkere Kontraste. Neben dem historischen Ortskern befindet sich Industriegelände, das sich stark verändert. Wo früher eine Fabrik stand, befinden sich heute brachliegende Grundstücke oder bereits Siedlungsbauten. Doch jede Veränderung birgt auch Chancen, wie das neue Kulturzentrum in der ehemaligen Sargerzeugung Atzgersdorf (Breitenfurterstraße 176) zeigt. Hier wird das denkmalgeschützte Objekt einer spannenden Zwischennutzung zugeführt, die zahlreichen Kulturinitiativen für Theaterproduktionen, Ausstellungen u.v.m. anlockt. Aber der besondere Reiz eines typischen Wiener Gemeindebezirks ist es, die dörflichen Strukturen integriert zu wissen. Wien ist über die Jahrhunderte zusammengewachsen, hat aber den typischen Charakter oder die Eigenheiten der dörflichen Strukturen erhalten. So lohnt es sich, Streifzüge durch die verschiedenen Wiener Grätzel zu machen und sich auf Entdeckungsreise zu begeben - Mauer und Atzgersdorf laden auf mannigfaltige Weise dazu ein.

Monika Kaltenecker und Peter Schaden vom FZA Verein 

Der Wettbewerb wird 2016 zum dritten Mal vom FZA Verein für Kultur veranstaltet. Weitere Informationen zum FZA Verein unter www.fza.or.at bzw. ganz aktuell auf Facebook unter www.facebook.com/fzaverein

 

2017  KREATIV IN MAUER   globbers joomla templates